Grundlagenlabor
© P. Bronner Universit├Ąt Erlangen
(Ausschnitt)