UNTERRICHTSMATERIAL
Edwin Aldrin
© Sterne und Weltraum 07/2009, NASA
(Ausschnitt)

40 Jahre Mondlandung. Vom Glauben und Wissen

Im Jahr 2009 wird der 40. Jahrestag der ersten Landung des Menschen auf dem Mond begangen. Dennoch genießen auch heute noch „Verschwörungstheorien“, die die Landung des Menschen auf dem Mond anzweifeln, eine gewisse Popularität. Die wissenschaftliche Widerlegung der im Zuge dieses „Mondlüge“-Diskurses verwendeten, scheinbar einleuchtenden Behauptungen kann durch Experimente und Aufgaben für den Schüler anschaulich gemacht werden.
Fachgebiet Physik, Astronomie
Bezug zuPhilosophie, Politik
ThemaGeschichte der Astronomie
StichwortBewegungsgesetze, Kalter Krieg, Medienkritik, Mondlandungen, optische Instrumente, Symbolische Politik, Wissenschaft und Glaube
Klassenstufe Mittelstufe, Oberstufe
Zeit

Kontakt

Inga Gryl
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
WAS SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTE
Eine exotische Spezies von Himmelskörpern wird - 50! 1967 wurden die ersten Pulsare als erste Vertreter einer Klasse von Endstadien der Sterne, den ...
Eine Unterrichtsidee von Dr. Matthias Hauck
Mit der zunehmenden Gewichtung der Quantenmechanik in den Lehrplänen der gymnasialen Kursstufe gewinnt die Heisenberg’sche Unschärferelation eine ...
eine mehr als 100 Jahre alte Darstellung im Dienste der modernen Astronomie
Im WIS-Beitrag wird beschrieben, welche Diagrammformen (Achsenvarianten) es gibt und natürlich, wie so ein Hertzsprung-Russel-Diagramm (HRD) aufgebaut ...
Vernetzung von Schulen, Humboldt-Universität und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Rahmen des UniLab-Adlershof, Humboldt-Universität zu Berlin
Die Humboldt-Universität zu Berlin errichtet in Berlin-Adlershof den naturwissenschaftlichen, außerschulischen Lernort "UniLab". Neben seiner Funktion als Schülerlabor soll das UniLab als Anlaufstation für Schüler dienen, die im Institut für Physik sowie an den außeruniversitären ...
Das Mitmach- und Experimentierlabor für Schüler in Physik Universität Bielefeld
Mit teutolab-PHYSIK soll das erfolgreiche Konzept des teutolab-CHEMIE auf die Physik ausgeweitet werden. An zwei Tagen pro Woche können nun Grundschüler an der Universität Bielefeld physikalische Experimente durchführen. Die Stiftung unterstützt außerdem den Aufbau des teutolab-MATHEMATIK und die ...