UNTERRICHTSMATERIAL
Sonnenphotosphäre
© Olaf Hofschulz
(Ausschnitt)

Beobachtung der Sonnenphotosphäre und –chromosphäre in der Schule

Das neue deutsche Sonnenteleskop GREGOR auf Teneriffa eröffnet den Wissenschaftlern faszinierende Einblicke in die Natur der Sonne. Es handelt sich um einen Reflektor in Gregory-Bauweise, in dem ein sekundärer konkaver Spiegel das reflektierte Licht des primären Parabolspiegels durch ein kleines Loch im Primärspiegel auf das Okular bzw. den Detektor lenkt, daher der Name GREGOR. Das in einem Turm untergebrachte Instrument zählt mit seinem Spiegeldurchmesser von 1,5 m zu den drei leistungsfähigsten Sonnenteleskopen weltweit. Verschiedene Detektoren, Filter, Spektrographen und Kameras erlauben insbesondere die Erforschung der Photosphäre und der Chromosphäre der Sonne. So ist die Beobachtung von verschiedenen Erscheinungen der
Sonnenaktivität und Phänomenen des Sonnenmagnetfeldes in neuer Qualität möglich. Eine leistungsfähige adaptive Optik, die offene Bauweise, eine aktive Kühlung des Spiegels und natürlich die Wahl des Standortes auf Teneriffa erlauben hochaufgelöste fotografische Aufnahmen, die Erscheinungen bis zu einer Größenordnung von 70 km abbilden. Auch in der Schule sind visuelle und fotografische Beobachtungen der Sonne möglich. Neben der klassischen Beobachtung der Photosphäre können auch hier moderne Methoden und Instrumente genutzt werden, um auch die dynamischen Erscheinungen in der Chromosphäre zu beobachten.
Fachgebiet Astronomie
Bezug zuPhysik
ThemaOptik, Quantenphysik, Sterne, Kompetenzen, Astropraxis, Sonne
StichwortAbschätzung von Größenordnungen, Absorptionslinien (z.B. Wasserstoffspektrum), Astronomische Arbeitsmethoden, Astronomische Beobachtungsgeräte, astronomische Forschungsmethoden, Aufbau der Sonne, Auswertung von Bildmaterial, Funktionsweise von Filtern, Optische Instrumente und Bauteile zur sicheren Beobachtung der Sonne, Protokollieren, Sonnenaktivität, Sonnenspektrum
Klassenstufe Oberstufe
Zeit

Kontakt

Olaf Hofschulz

Downloads

Beobachtung der Sonnenphotosphäre und –chromosphäre in der Schule
Quelle: Sterne und Weltraum 7/2012, S. 46-53
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
WAS SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTE
Die Suche nach Exoplaneten ist ein wichtiger Forschungsaspekt bei der Frage, ob und – wenn ja – in welchem Umfang es außerirdisches Leben im Weltall ...
Am 21. 9. 1983, also vor knapp 40 Jahren, kam das erste kommerzielle Handy, das Motorola DynaTAC 8000x in den Handel. Seitdem ist eine „Revolution“ ...
Die Mondsonde Lunar Reconnaissance Orbiter der NASA startete am 18. 06. 2009 ins All und ist immer noch aktiv. Ziel der Sonde, die in einer recht ...
XLAB - Göttinger Experimentallabor für junge Leute e.V.
Kleine Gruppen aus Grundschullehrern, technischen Assistenten des XLAB und Gymnasiallehrern erarbeiteten zu den Bereichen Astronomie, Sinnesphysiologie, Mineralogie und Chemie des Wassers Experimentierkästen für den Unterricht an Grundschulen. Diese wurden dann an den jeweiligen Schulen erprobt und ...