UNTERRICHTSMATERIAL
„That’s one small step for man, one giant leap for mankind“
© NASA
(Ausschnitt)

Ist Raumfahrt politisch?

Der Mensch und das Weltall zwischen Forschung, internationalen Beziehungen und PR
Dieser Beitrag beleuchtet die bemannte und unbemannte Raumfahrt unter dem Blickwinkel politischer Kooperationen, politischer Entscheidungen und symbolischer Politik. An Hand zahlreicher Beispiele wird die enge und notwendige Verzahnung von Politik und den umfangreichen Projekten der Raumfahrt illustriert und analysiert. Darüber hinaus wird erläutert, wie öffentliche Erwartungen bedient und zur Legitimation der Raumfahrt eingebunden werden.
Fachgebiet Astronomie
Bezug zuPhilosophie, Politik
ThemaRaumfahrt
StichwortArgumentation, Argumentationskompetenz, Beispielereignisse und Sachverhalte einordnen, bewerten und als Grundlage der Argumentation nutzen, Fachwissen, Kalter Krieg und Wettlauf ins All, Kategorisieren und Kategorienbildung, Kleingruppenarbeit (auch möglich: Einzelarbeit, Partnerarbeit), Kosten und Finanzierung der Raumfahrt, Kurztexte, Legitimation der Raumfahrt, Militärische Interessen , Raumfahrt (bemannt und unbemannt), Reflexion und Bewertung, Symbolische Politik
Klassenstufe Mittelstufe, Oberstufe
Zeit

Kontakt

Inga Gryl

Downloads

Quelle: SUW 07/2014 S. 12 ff.
Ist Raumfahrt politisch? Der Mensch und das Weltall zwischen Forschung, internationalen Beziehungen und PR
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
WAS SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTE
Die bekannten Grenzen unseres astronomischen Weltbildes wurden im Laufe ihrer wissenschaftlichen Erforschung mit stetig weiter entwickelten Geräten ...
Ein Gruppenprojekt mit verteilten Aufgaben
Durch seine kosmische Nähe sind wir in der Lage, schon mit bloßem Auge Details der Mondoberfläche wahrzunehmen und schon beim Blick durch ein ...
Die als „Titius-Bode-Reihe“ (TBR) bezeichnete Zahlenfolge 4, 7, 10, 16, 28, 52, 100, 196, 388, …. beschreibt mit unterschiedlicher Genauigkeit ...
XLAB - Göttinger Experimentallabor für junge Leute e.V.
Kleine Gruppen aus Grundschullehrern, technischen Assistenten des XLAB und Gymnasiallehrern erarbeiteten zu den Bereichen Astronomie, Sinnesphysiologie, Mineralogie und Chemie des Wassers Experimentierkästen für den Unterricht an Grundschulen. Diese wurden dann an den jeweiligen Schulen erprobt und ...