UNTERRICHTSMATERIAL
Region im Sternbild Chemischer Ofen südwestlich des Orion
© Sterne und Weltraum 10/2010, HUBBLE
(Ausschnitt)

Lesen und Verstehen wissenschaftlicher Artikel

Im Artikel werden wissenschaftliche Forschungsergebnisse grafisch aufbereitet und zum Belegen von Theorien herangezogen. Die Schülerinnen und Schüler sollen die Aussagen und Berechnungen des Bezugstextes nachvollziehen und üben, dem Text Aussagen gezielt zu entnehmen.
Fachgebiet Astronomie, Physik
Bezug zuMathematik
ThemaGalaxien, Kompetenzen, Kosmos, Quantenphysik, Unterrichtsmittel
Stichwortwissenschaftliches Argumentieren, Spektralanalyse, Lesekompetenz, Interpretation von Graphen, Integration, Halo, Entwicklung des Kosmos, Dunkle Materie
Klassenstufe Oberstufe
Zeit

Kontakt

Dirk Brockmann-Behnsen

Downloads

Neues aus dem frühen Kosmos
Quelle: Sterne und Weltaum 10/2010, S. 35-43
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
WAS SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTE
auf dem Sonnensystemweg des HdA
Planetenwege stellen eine weit verbreitete (siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Planetenweg) Variante eines Maßstabsmodells zu Teilen des ...
Auch nach Jahren eifriger Forschung gibt der Kuipergürtel den Wissenschaftlern noch viele Rätsel auf. So stellt sich etwa die Frage: Wie viele Objekte ...
Die Beobachtung, aber auch die Interpretation von totalen Sonnenfinsternissen haben in der Geschichte wiederholt zu neuen wissenschaftlichen aber auch ...
Vernetzung von Schulen, Humboldt-Universität und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Rahmen des UniLab-Adlershof, Humboldt-Universität zu Berlin
Die Humboldt-Universität zu Berlin errichtet in Berlin-Adlershof den naturwissenschaftlichen, außerschulischen Lernort "UniLab". Neben seiner Funktion als Schülerlabor soll das UniLab als Anlaufstation für Schüler dienen, die im Institut für Physik sowie an den außeruniversitären ...
Das Mitmach- und Experimentierlabor für Schüler in Physik Universität Bielefeld
Mit teutolab-PHYSIK soll das erfolgreiche Konzept des teutolab-CHEMIE auf die Physik ausgeweitet werden. An zwei Tagen pro Woche können nun Grundschüler an der Universität Bielefeld physikalische Experimente durchführen. Die Stiftung unterstützt außerdem den Aufbau des teutolab-MATHEMATIK und die ...