UNTERRICHTSMATERIAL
Weissmacher für die Zähne
© Projekt Nanotechnologie/ Dr. h.c. Bernd Kretschmer
(Ausschnitt)

Nanotechnologie

Nach einer Einführung in die Quantenphysik mit dem Zeigermodell nach Dorn Bader werden grundlegende Kenntnisse über Rastersondenmikroskopie vermittelt. Die Untersuchung von technischen und biologischen Oberflächen steht dann im Zentrum der praktischen Arbeit. Daraus sind dann zwei Projekte entstanden, die bei Jugend forscht , dem Siemens Schüler Wettbewerb und dem Forschungspries der Rotarier erfolgreich waren.
Fachgebiet Physik
Bezug zuBiologie
ThemaNanotechnologie
StichwortQuantenphysik, Rasterkraftmikroskop, Rastertunnelmikroskop
Klassenstufe Mittelstufe, Oberstufe
VoraussetzungenSchulbuch Dorn Bader: Physik 11/12 Labor zur Durchführung der Versuche Rasterraft- und Rastertunnelmikroskop oder wenigstens die Simulationssoftware zu diesen Geräten.
Zeit 15 Stunde(n)

Kontakt

Dr. Thilo Glatzel
glatzel@phaenovum.de
GEHÖRT ZU
© Schüler des phaenovums - Kretschmer
(Ausschnitt)
In den Bereichen Physik/Nanosciences, Biologie/Chemie/ LifeSciences und Informationstechnik/Robotik.
Der Verein phaenovum – Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck e.V. wurde im Jahr 2007 gegründet, um bereits bestehende, erfolgreiche Aktivitäten aus der Region zu verbinden und zu stärken. Naturwissenschaftlich und technisch interessierte und talentierte SchülerInnen verschiedener ...
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
WAS SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTE
über den Sternhimmel zu den Naturwissenschaften
Eine gute geführte Himmelsbeobachtung gehört sicherlich zu den nachhaltigsten Bildungserlebnissen, die man jungen Menschen bieten kann. Aus den ...
Im Jahre 1865 veröffentlichte Jules Verne seinen utopischen Roman "Von der Erde zum Mond". Doch könnten Astronauten tatsächlich so in den Weltraum ...
Konstruktionen mit dem ‚Parabel-Gen‘
Die WIS-Materialien laden die Schüler dazu ein, sich mit der Parabel bzw. dem Rotationsparaboloid beim Bonner 100-m-Radioteleskop theoretisch und ...
Vernetzung von Schulen, Humboldt-Universität und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Rahmen des UniLab-Adlershof, Humboldt-Universität zu Berlin
Die Humboldt-Universität zu Berlin errichtet in Berlin-Adlershof den naturwissenschaftlichen, außerschulischen Lernort "UniLab". Neben seiner Funktion als Schülerlabor soll das UniLab als Anlaufstation für Schüler dienen, die im Institut für Physik sowie an den außeruniversitären ...
Das Mitmach- und Experimentierlabor für Schüler in Physik Universität Bielefeld
Mit teutolab-PHYSIK soll das erfolgreiche Konzept des teutolab-CHEMIE auf die Physik ausgeweitet werden. An zwei Tagen pro Woche können nun Grundschüler an der Universität Bielefeld physikalische Experimente durchführen. Die Stiftung unterstützt außerdem den Aufbau des teutolab-MATHEMATIK und die ...