UNTERRICHTSMATERIAL
Kennedy Space Center
© Lutz Clausnitzer
(Ausschnitt)

Rückkehr zum Mond und noch viel weiter

20. Juli 1969. Apollo 11. Erstmals landen Menschen auf einem Himmelskörper jenseits der Erde. In dem hier vorliegenden Projekt blicken wir zunächst in die Zeit der ersten bemannten Mondlandungen und besuchen das Kennedy Space Center an der Ostküste Floridas.
Der Lesetext „Seemannsgarn vom Mond“ konfrontiert Mittel- und Oberstufenschüler mit der bevorstehenden Rückkehr zum Mond und lässt sie die dort herrschenden Bedingungen erleben. Doch in ihrem Expeditionsbericht spart die fiktive Crew nicht mit Seemannsgarn. Ist das Schulwissen anwendungsbereit genug, um Phantasie und Wirklichkeit voneinander zu trennen?
Das Projekt schließt mit einem Blick in eine mögliche Zukunft der bemannten Raumfahrt.
Fachgebiet Astronomie
Bezug zuGeowissenschaften, Mathematik, Physik
ThemaKleinkörper, Mechanik, Optik, Raumfahrt, Unterrichtsmittel, Kompetenzen, Lernpsychologie
StichwortNASA, Cape Canaveral, KSC, Florida, Rakete, Redstone, Saturn V, bemannte Raumfahrt, Apollo 11, Armstrong, Aldrin, Fallschirm, Quadrocopter, Mond, Mondtag, Mondphasen, Atmosphäre, Grundgesetz der Dynamik, Trägheitssatz, Rückstoßprinzip, Luftdruck, Reibung, statischer und dynamischer Auftrieb, Schallausbreitung, Ausbreitung, Streuung und Spektrum des Lichts, Himmelsblau, Abendrot, Geometrie, Stereometrie, Mond: Rotation und Gravitation, Tag- und Nachtseite der Erde, Kontinente, Lesekompetenz, Analyse der physikalischen Bedingungen auf dem Mond, geometrisches Vorstellungsvermögen, Arbeitsblatt
Klassenstufe Mittelstufe, Oberstufe
Zeit

Kontakt

Lutz Clausnitzer
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
WAS SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTE
Im Brennpunkt-Beitrag 152 in SuW 7/2020 wird davon berichtet, dass Planetologen Mikrometeorite dazu nutzen, um mehr über die Urzusammensetzung der ...
Einschlagskrater sind die direkt sichtbaren Strukturen energiereicher kosmischer Ereignisse, die einerseits notwendige Grundlage der Bildung der ...
Die bekannten Grenzen unseres astronomischen Weltbildes wurden im Laufe ihrer wissenschaftlichen Erforschung mit stetig weiter entwickelten Geräten ...
XLAB - Göttinger Experimentallabor für junge Leute e.V.
Kleine Gruppen aus Grundschullehrern, technischen Assistenten des XLAB und Gymnasiallehrern erarbeiteten zu den Bereichen Astronomie, Sinnesphysiologie, Mineralogie und Chemie des Wassers Experimentierkästen für den Unterricht an Grundschulen. Diese wurden dann an den jeweiligen Schulen erprobt und ...