UNTERRICHTSMATERIAL
Bergung der Weltraumkapsel nach Shepards erfolgreichem Parabelflug
© Das Astronautenbuch, Kiepenheuer & Witsch, Köln u. Berlin 1962
(Ausschnitt)

Shepards Raumflug

Wurfparabel oder Kepler-Ellipse?
Handelt es sich bei den ersten beiden bemannten Raumflügen der USA wirklich um Parabelflüge? Die Parabel gehört neben Ellipse, Kreis, Gerade und Hyperbel zu den Kegelschnitten, die nach den Gesetzen der Himmelsmechanik als Bahnkurven von Himmelskörpern und Raumflugkörpern in Frage kommen. Aber erfordert eine parabolische Bahn nicht eine höhere kinetische Energie als eine elliptische? Um die Unklarheiten auszuräumen, werden die Bewegungsformen im homogenen und im radialsymmetrischen Gravitationsfeld in einem heuristischen Gespräch zwischen dem Schüler Daniel und dem Studenten Jan näher betrachtet. Abschließend gibt es eine Aufgabe zum Test.
Fachgebiet Astronomie, Physik
Bezug zuMathematik
ThemaMechanik, Raumfahrt, Unterrichtsmittel
StichwortDialog als Methode der Erkenntnisgewinnung, Dialog-Text, Gravitationsgesetz, heuristisches Gespräch, homogenes und radialsymmetrisches Kraftfeld, Kegelschnitte, Keplerbahnen, Keplersche Gesetze, Wurfparabel
Klassenstufe Oberstufe
Zeit 0 0

Kontakt

Gerhard Herms

Downloads

Shepards Raumflug - Wurfparabel oder Kepler-Ellipse?
Quelle: Sterne und Weltraum 2/2012, S. 46 ff.
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
WAS SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTE
Eine Hauptaufgabe der weltgrößten Teleskope ist die Erforschung weit entfernter Objekte im Weltall. Diese Teleskope sind allerdings auch in der Lage, ...
Noch vor nicht allzu langer Zeit war die Zeitbestimmung und -verbreitung eine sehr lokale Angelegenheit, bei der Sonnenuhren eine grundlegende Rolle ...
Sobald die Sonne scheint, können wir Schattenwürfe durch die uns umgebenden Objekte beobachten. Bald bemerken wir dabei, dass der Schattenwurf ...
Vernetzung von Schulen, Humboldt-Universität und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Rahmen des UniLab-Adlershof, Humboldt-Universität zu Berlin
Die Humboldt-Universität zu Berlin errichtet in Berlin-Adlershof den naturwissenschaftlichen, außerschulischen Lernort "UniLab". Neben seiner Funktion als Schülerlabor soll das UniLab als Anlaufstation für Schüler dienen, die im Institut für Physik sowie an den außeruniversitären ...
Das Mitmach- und Experimentierlabor für Schüler in Physik Universität Bielefeld
Mit teutolab-PHYSIK soll das erfolgreiche Konzept des teutolab-CHEMIE auf die Physik ausgeweitet werden. An zwei Tagen pro Woche können nun Grundschüler an der Universität Bielefeld physikalische Experimente durchführen. Die Stiftung unterstützt außerdem den Aufbau des teutolab-MATHEMATIK und die ...