UNTERRICHTSMATERIAL
Supraleitung
© Spektrum der Wissenschaft
(Ausschnitt)

Supraleitung

Eine Unterrichtsidee von Matthias Hauck
Als Grundlage für das präsentierte Unterrichtsmaterial dient der Artikel „Harte Nuss für Theoretiker“ aus der Zeitschrift „Physik in unserer Zeit“ [Huebener (2011)]. Hierin wird auf schulischem Niveau die geschichtliche Entwicklung der Supraleitung dargestellt. Daher kann dieser Artikel als ideale Ergänzung zu den entsprechenden Experimenten und theoretischen Betrachtungen im Unterricht der gymnasialen Kursstufe verwendet werden.

Die Grundzüge der BCS-Theorie, die zur Erklärung der klassischen Supraleitung unterhalb von 30 K dient, können bereits von Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe 2 verstanden werden. Darüber hinaus gibt es mittlerweile einfache Demonstrationsexperimente mit flüssigem Stickstoff zur Bestimmung der Sprungtemperatur von Supraleitern und zum Meißner-Ochsenfeld-Effekt, die problemlos in den Unterricht eingebaut werden können.

Hier sind zwei freigestellte Aufsätze aus "Physik in unserer Zeit":

"Harte Nuss für Theoretiker - Hundert Jahre Supraleitung"

"Hundert Jahre Zweisamkeit - Konventionelle und unkonventionelle Supraleitung"

Fachgebiet Physik
Bezug zuNwT
ThemaFestkörperphysik
Klassenstufe Oberstufe
Zeit 3 Stunde(n) - 4 Stunde(n)

Kontakt

wis@matthiashauck.de
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
WAS SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTE
Eine Unterrichtsidee von Matthias Hauck
Das Unterrichtsmaterial gibt Hintergrundinformationen und kann generell im naturwissenschaftlichen Unterricht eingesetzt werden. Besonders empfiehlt ...
Die Klangcharakteristik eines schwingenden Glases lässt sich aus dem dazugehörigen Resonanzspektrum ableiten. Derartige Spektren können mittlerweile ...
Unterrichtsideen von Matthias Hauck
Polarisierte elektromagnetische Wellen und somit im Besonderen polarisiertes Licht sind ein faszinierendes Thema im Physikunterricht der gymnasialen ...
Vernetzung von Schulen, Humboldt-Universität und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Rahmen des UniLab-Adlershof, Humboldt-Universität zu Berlin
Die Humboldt-Universität zu Berlin errichtet in Berlin-Adlershof den naturwissenschaftlichen, außerschulischen Lernort "UniLab". Neben seiner Funktion als Schülerlabor soll das UniLab als Anlaufstation für Schüler dienen, die im Institut für Physik sowie an den außeruniversitären ...
Das Mitmach- und Experimentierlabor für Schüler in Physik Universität Bielefeld
Mit teutolab-PHYSIK soll das erfolgreiche Konzept des teutolab-CHEMIE auf die Physik ausgeweitet werden. An zwei Tagen pro Woche können nun Grundschüler an der Universität Bielefeld physikalische Experimente durchführen. Die Stiftung unterstützt außerdem den Aufbau des teutolab-MATHEMATIK und die ...