UNTERRICHTSMATERIAL
Wellenlänge
© Olaf Fischer
(Ausschnitt)

„Tatort“ Schule – Spektroskopie erleben

Im Idealfall sollte der Unterrichtsraum ein „Tatort“ sein, der eine aktive Auseinandersetzung mit den zu vermittelnden Inhalten ermöglicht. Für diese Gelegenheit werden im Folgenden verschiedene Materialien und Ideen zusammen getragen und vorgestellt, die den praktischen Einstieg in dieses für die Astrophysik wesentliche Gebiet erlauben. Dies geschieht in Ergänzung zum SuW-Beitrag 7/2011 von Martin Falk, der für seine langjährige schulische Unterrichtsarbeit zur Spektroskopie den Reiff-Preis 2010 erhalten hat.
Die Reihe der vorgestellten Arbeitsblätter beginnt bei den Grundlagen (Prisma und Brechung, Gitter und Beugung), führt über sehr einfache Geräte zur Spektrenbeobachtung (Spektroskop und Spektrometer) und das Design eines Prismenspektrografen (ein Mini-Projekt für Schüler, die eine Herausforderung suchen) bis hin zu verschiedenen Möglichkeiten der Spektrengewinnung am Fernrohr (Objektiv- und Okularspektroskope) und endet bei einem Beispiel zur Spektrenauswertung (Sonnenspektrum).
Die meisten der präsentierten Materialien wurden bei der Sommerakademie Rostock der DSA und bei einer Lehrerfortbildung in der Sternwarte Sonneberg im Jahr 2010 getestet (und zum Teil auch entwickelt). Auf weitere Quellen wird an passender Stelle verwiesen.
Fachgebiet Physik, Astronomie
Bezug zuMathematik, Werken
ThemaAstropraxis, Optik, Schwingungen/Wellen, Sonne
StichwortBrechungsgesetz, Photosphärenspektrum der Sonne, Reflexionsgitter, Transmissionsgitter, Gitterformel, Umkehrbarkeit des Lichtwegs, Fraunhofersche Formel, Strahlengang, Grundriss, Okularspektroskop, Objektivprisma, Spektrograf, Fraunhoferlinien, Handspektroskop, Prisma, Spektroskopie, Trigonometrie, Konstruktion, Spektroskop, Spektrometer, Basteln mit Pappe
Klassenstufe Oberstufe
Zeit

Kontakt

Olaf Fischer

Downloads

„Tatort“ Schule – Spektroskopie erleben
Quelle: Sterne und Weltraum 7/2011, S. 78
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
WAS SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTE
Die Existenz Schwarzer Löcher wurde in den letzten Jahren experimentell zementiert. Sie befinden sich unter anderem im Zentrum der meisten Galaxien ...
Flüssiges Wasser gilt als das Elixier des Lebens. Schon deswegen ist das Aufspüren von Wasser im Weltraum immer auch mit dem Hintergedanken der Suche ...
Den Begriff ‚Gleichgewicht‘ nutzen wir in vielfältiger Art und Weise. So z. B. reden wir vom seelischen Gleichgewicht, vom Gleichgewicht des ...
Vernetzung von Schulen, Humboldt-Universität und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Rahmen des UniLab-Adlershof, Humboldt-Universität zu Berlin
Die Humboldt-Universität zu Berlin errichtet in Berlin-Adlershof den naturwissenschaftlichen, außerschulischen Lernort "UniLab". Neben seiner Funktion als Schülerlabor soll das UniLab als Anlaufstation für Schüler dienen, die im Institut für Physik sowie an den außeruniversitären ...
Das Mitmach- und Experimentierlabor für Schüler in Physik Universität Bielefeld
Mit teutolab-PHYSIK soll das erfolgreiche Konzept des teutolab-CHEMIE auf die Physik ausgeweitet werden. An zwei Tagen pro Woche können nun Grundschüler an der Universität Bielefeld physikalische Experimente durchführen. Die Stiftung unterstützt außerdem den Aufbau des teutolab-MATHEMATIK und die ...