UNTERRICHTSMATERIAL
Venus
© NASA
(Ausschnitt)

Venus – (un)bekannter Nachbar im All?!

Der zweite Planet im Sonnensystem hat viele Besonderheiten und hält mehrere Rekorde:
- hellster Himmelskörper am Nachthimmel (nach dem Mond),
- sehr bekannt und auffällig als „Abend- und Morgenstern“,
- erdnächster Planet (minimaler Abstand zur Erde 38 Millionen km, zum Vergleich Mars: 55,6
Millionen km),
- kreisförmigste Bahn aller Planeten des Sonnensystems (numerische Exzentrizität: 0,00068),
- in Größe, Masse und Dichte auch erdähnlichster Körper des Sonnensystems,
- einfach zu beobachten – in der Nacht und am Tag!
Es lassen sich noch viele weitere solcher Kriterien finden und trotzdem steht die Venus nur selten im Fokus der Öffentlichkeit und des Unterrichts! Warum?
Neue Untersuchungen sowie die erneute Auswertung schon länger vorliegender Beobachtungsdaten ermöglichen nun einen tieferen und besseren Blick auf den Aufbau und die Entwicklung unseres Nachbarplaneten.
Fachgebiet Astronomie
Bezug zuGeowissenschaften, Gesellschaftskunde
ThemaMechanik, Planeten, Raumfahrt, Kompetenzen
StichwortPlaneten, Aufbau Sonnensystem, Entwicklung Raumfahrttechnik, Swingby-Manöver, Gravitation, Swingby, Aufbau und Entwicklung Planeten, Technikentwicklung, Mythologie, Kategorisieren und Vergleich von Objekten, Kriterienauswahl Beispiel der Raumfahrttechnik und deren Entwicklung, Beobachtungsaufgaben
Klassenstufe Mittelstufe, Oberstufe
Zeit

Kontakt

Olaf Kretzer

Downloads

Venus – (un)bekannter Nachbar im All?!
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
WAS SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTE
Im WIS-Beitrag wird ein Informatikprojekt vorgestellt, dessen Ziel darin besteht, eine Sternkarte des über Deutschland sichtbaren Sternenhimmels (eine ...
Seit Tausenden von Jahren besegelt der Mensch die Ozeane. Da der Magnetkompass erst im 11. Jh. erfunden wurde, waren astronomische Kenntnisse eine ...
Der folgende WIS-Beitrag beinhaltet eine kleine Aufgabensammlung rund um den markantesten Stern im Sternbild Orion. Neben "klassischen" Rechenaufgaben ...
XLAB - Göttinger Experimentallabor für junge Leute e.V.
Kleine Gruppen aus Grundschullehrern, technischen Assistenten des XLAB und Gymnasiallehrern erarbeiteten zu den Bereichen Astronomie, Sinnesphysiologie, Mineralogie und Chemie des Wassers Experimentierkästen für den Unterricht an Grundschulen. Diese wurden dann an den jeweiligen Schulen erprobt und ...