UNTERRICHTSMATERIAL
Beugungsringe
© Monika Maintz
(Ausschnitt)

Von der Beugung zur Abbildung - Was können Teleskope leisten?

Welche Eigenschaften bestimmen die Leistungsfähigkeit von Teleskopen? Warum kann man Punkte nicht scharf abbilden? Wie beeinflusst die Beugung optische Abbildungen? Und was hat das alles mit der Auflösung zu tun? Diesen und damit verknüpften Fragestellungen geht der WIS-Artikel nach. Im Anschluss werden weitere für Teleskope relevante Begriffe wie Lichtstärke, Öffnungsverhältnis und Vergrößerung erörtert. Den Abschluss bilden eine Reihe von Aufgaben, die zum größten Teil darauf abzielen, das vorher Erfahrene anzuwenden. Die Schüler sollen üben, Formeln zu "lesen" und anhand von
Gleichungen Aussagen über physikalische Sachverhalte zu treffen.
Fachgebiet Astronomie, Physik
ThemaOptik, Astropraxis
StichwortAuflösungsvermögen, Auflösungsvermögen (Winkelauflösung), Beugung, Beugung am Spalt, Beugung an Kreisblende, Beugung an kreisförmigen Öffnungen, Beugungsfiguren, Beugungsmaxima, Beugungsminima, Elementarwellen, Huygenssches Prinzip, Interferenz, Leistungsfähigkeit von Teleskopen, Lichtstärke, optische Abbildung, Teleskope
Klassenstufe Oberstufe
Zeit

Kontakt

Monika Maintz

Downloads

Von der Beugung zur Abbildung - Was können Teleskope leisten?
Quelle: Sterne und Weltraum 8/2011, S.44
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
WAS SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTE
Die Beobachtung, aber auch die Interpretation von totalen Sonnenfinsternissen haben in der Geschichte wiederholt zu neuen wissenschaftlichen aber auch ...
Die als „Titius-Bode-Reihe“ (TBR) bezeichnete Zahlenfolge 4, 7, 10, 16, 28, 52, 100, 196, 388, …. beschreibt mit unterschiedlicher Genauigkeit ...
Aktuelle und zukünftige Sonden und Rover, die den Mars erkunden, werden mit aufwendigen Triebwerksmodulen auf dem Mars gelandet. Warum können ExoMars ...
Vernetzung von Schulen, Humboldt-Universität und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Rahmen des UniLab-Adlershof, Humboldt-Universität zu Berlin
Die Humboldt-Universität zu Berlin errichtet in Berlin-Adlershof den naturwissenschaftlichen, außerschulischen Lernort "UniLab". Neben seiner Funktion als Schülerlabor soll das UniLab als Anlaufstation für Schüler dienen, die im Institut für Physik sowie an den außeruniversitären ...
Das Mitmach- und Experimentierlabor für Schüler in Physik Universität Bielefeld
Mit teutolab-PHYSIK soll das erfolgreiche Konzept des teutolab-CHEMIE auf die Physik ausgeweitet werden. An zwei Tagen pro Woche können nun Grundschüler an der Universität Bielefeld physikalische Experimente durchführen. Die Stiftung unterstützt außerdem den Aufbau des teutolab-MATHEMATIK und die ...