PROJEKT

C#NaT

Chemie vernetzt Naturwissenschaften und Technik Universität Bayreuth
Chemiker der Universität Bayreuth und Lehrer aus Oberfranken haben gemeinsam das Projekt "C#NaT" entwickelt. Ziel war es, den Unterricht an Schulen mit zusätzlichen Aktivitäten an der Universität zu verknüpfen. Bei der Ausarbeitung der neuen Unterrichtseinheiten arbeiteten Lehrer und Wissenschaftler eng zusammen. Es entstanden 5 Einheiten mit Bezug zur Forschung der 5 beteiligten Lehrstühle und mit integrierten Schülerexperimenten. Mit "C#NaT-Dialog" ist ein Internet-Forum eingerichtet worden, über das Lehrer und Schüler Fragen an Chemieexperten stellen können, die sich nicht aus leicht zugänglichen Lehrbüchern beantworten lassen - eine Antwort kommt innerhalb von wenigen Arbeitstagen.
URL   http://didaktikchemie.uni-bayreuth.de/de/teachers/06besuche/index.html

Kontakt

Walter Wagner
Fachgebiet(e) Chemie

Materialienpakete:

Bauen auf drei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen und chemisch-physikalische Untersuchungen am LEGO-Kunststoff ABS
Dateien:
und 1 weitere Dateien
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
WAS SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTE
Visionen im Kleinen mit großer Zukunft - und unbedenklich?
Die Unterrichtseinheit zum Themenfeld „Nanotechnologie“ wurde so konzipiert, dass sie projekt- und handlungsorientiert als Einheit im Fach ...
Verursachen Feuerwerke eine messbare Luftverschmutzung? Tim Harrison und Dudley Shallcross von der Universität Bristol, UK, erklären, wie man die ...
Sogar alltägliche Düfte können uns auf eine Zeitreise zu fast vergessenen Erinnerungen mitnehmen. Mit Hilfe von Gianluca Farusi können Sie Ihre ...
Agnespockels-SchülerInnen-Labor, Technische Universität Braunschweig
Aus dem im Nat-Working-Programm geförderten Projekt hat sich ein Labor für Schul- und Kita-Kinder, AGs und Fortbildungen entwickelt, das Schulen auch durch den Verleih von Experimentierkisten unterstützt. Kriminalistik, Lebensmittel, Rauch, Chemie und Magie sind Themen, die von den Kindern im ...
Universität Siegen
Schüler von der Grundschule bis in die Oberstufe erhalten einen ansprechenden Zugang zur Chemie. Sie können an der Universität an Schülerpraktika teilnehmen, Facharbeiten unter wissenschaftlicher Betreuung erstellen und über einen gelungenen Internetauftritt Versuchsanleitungen abrufen.