Unterrichtsmaterial

Fachgebiet » Erweiterte Suche
Total: 363
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
© Olaf Hofschulz
(Ausschnitt)
Im vorliegenden WIS-Material für die Mittelstufe stehen die Erforschung von Asteroiden und die dabei bereits erzielten Ergebnisse im Mittelpunkt. In verschiedenen Aufgaben eines Arbeitsblattes geht es zunächst um die Einordnung der Asteroiden als Himmelskörper im Sonnensystem, um Größenvergleiche und Eigenschaften. Im Rahmen einer Recherche werden Ergebnisse erfolgreicher Raumfahrtmissionen zusammengetragen. Auf Basis der gefundenen Fotos von Asteroiden werden diese durch die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe von Knete modelliert. Schließlich wird ein Beobachtungsprojekt zur visuellen und fotografischen Beobachtung von Asteroiden vorgestellt.
© Lutz Clausnitzer
(Ausschnitt)
20. Juli 1969. Apollo 11. Erstmals landen Menschen auf einem Himmelskörper jenseits der Erde. In dem hier vorliegenden Projekt blicken wir zunächst in die Zeit der ersten bemannten Mondlandungen und besuchen das Kennedy Space Center an der Ostküste Floridas. Der Lesetext „Seemannsgarn vom Mond“ konfrontiert Mittel- und Oberstufenschüler mit der bevorstehenden Rückkehr zum Mond und lässt sie die dort herrschenden Bedingungen erleben. Doch in ihrem Expeditionsbericht spart die fiktive Crew nicht mit Seemannsgarn. Ist das Schulwissen anwendungsbereit genug, um Phantasie und Wirklichkeit voneinander zu trennen? Das Projekt schließt mit einem Blick in eine mögliche Zukunft der bemannten Raumfahrt.
© Olaf Fischer
(Ausschnitt)
Aufgaben für Beobachtungsabende
Im WIS-Beitrag werden Aufgaben für Beobachtungsabende angeboten, die Schülern konkrete Orientierungen für solche Veranstaltungen geben können.
© Uwe Herbstmeier
(Ausschnitt)
Die Basis vieler naturwissenschaftlicher Bereiche ist die Beobachtung. Erst daraus folgt Experiment und Interpretation. Beobachtungen vom Mond aus, aber auch des Mondes selbst, sind hervorragende Beispiele dafür, den Schülerinnen und Schülern der ersten Klassen der weiterführenden Schulen diese grundlegende Technik nahezubringen. Neben der Bearbeitung eines kleinen Beobachtungsprogramms der Monddetails sollen die Kinder selbständig die Ergebnisse deuten, die Phänomene besser verstehen und Schlussfolgerungen über die Frage ziehen, warum es einen Vorteil bietet, vom Mond aus das Weltall zu beobachten.
© Thomas Jahre
(Ausschnitt)
In der unwirtlichen roten Welt des Mars kann man sich leicht verirren. Keine Schilder, keine Straßen und ja, auch keine Kanäle, an denen man sich orientieren kann. Im Roman „Der Marsianer“ von Andy Weir orientiert sich der Hauptheld an den Marsmonden, insbesondere an Phobos, um sich im Gelände zu orientieren. Im vorliegenden WIS-Beitrag geht es allgemein um die Marsmonde und speziell um eine Art marsianische Astronavigation.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
UNTERRICHTSMATERIAL ERSTELLEN
Sie haben Unterrichtsmaterial, das Sie mit anderen teilen möchten?