MATERIALRECHERCHE - SUCHERGEBNISSE
x
Suchbegriff:
(Beispiel: "land* sonne*". Ohne * ist die Suche exakt)
Klassenstufe: Grundschule   Unterstufe   Mittelstufe   Oberstufe
Fachgebiet(e):
Bezug zu:
Thema:
9 Treffer
Seite 1 | 2
Stellarium
© N. Fischer / HdA, mit stellariumin.org
Da staunt die Urlauberfamilie aus Deutschland nicht schlecht: obwohl wir alle auf demselben Planeten Erde wohnen und wir alle in denselben Himmel blicken, scheinen der Mond und auch die Sternbilder bei der Safari in Südafrika betrachtet auf dem Kopf zu stehen! Auch die Sonne benimmt sich merkwürdig: sie geht zwar wie gewohnt in östlicher Richtung auf und in westlicher Richtung unter, aber ihre Bahn verläuft anders als bei uns in Europa über die Nordrichtung – also falsch herum. Mit Hilfe des kostenlosen und quelloffenen Astronomieprogramms Stellarium sollen die Schüler*innen der Ursache dafür im Rahmen eines hybriden Lernarrangements auf den Grund gehen. Die Unterrichtseinheit ist ausgelegt für drei Video-Unterrichtseinheiten im Klassenverband und zwei Hausaufgaben-phasen, in denen die Schüle*rinnen mit Stellarium zuhause arbeiten. Das Angebot kann natürlich auch während eines regulären Präsensunterrichts durchgeführt werden. Wichtig ist im Zusammenhang mit einem Hybridunterricht (Kombination aus Online- und Präsenzangeboten), dass sich die Schüler*innen mit in den Unterricht einbringen, ihre Bildschirme mit der Klassengemeinschaft teilen können und es so zu einer aktiven Teilnahme und nicht bloß zu einem Besuch des Unterrichts kommt.
Fachgebiet(e): Astronomie
Bezug zu: Geowissenschaften, Physik
Thema: Mechanik, Positionsastronomie, Unterrichtsmittel, Kompetenzen, Lehr- und Sozialformen
Stichwort: Sonnenbahn, Tag- und Nachtgleiche, Mondbahn, Mondphasen, Sternbilder, Bezugssystem, Breitengrad, Längengrad, Äquator, Umgang mit der Planetariumssoftware Stellarium, Beobachtung des Aus- sehens und der Bewegung des Sternhimmels, dokumentieren Ergebnisse aus der Arbeit mit Stellarium, bilden Hypothesen, führen Recherchen durch, diskutieren Ergebnisse, Hybridunterricht, Einzel- und Gruppenarbeit
Sonnenbahn
© Natalie Fischer
Den Merkspruch „Im Osten geht die Sonne auf, im Süden steigt sie hoch hinauf, im Westen wird sie untergeh‘n, im Norden ist sie nie zu sehn.“ lernen die meisten Schülerinnen und Schüler bereits in der Grundschule kennen. Doch ist er auch für alle Orte und Zeitpunkte auf der Erde wahr? Um dies zu überprüfen, verfolgen wir die Sonne auf ihrer Bahn über unseren Taghimmel ab dem Zeitpunkt ihres Aufgangs bis hin zu ihrem Untergang und bauen mit Hilfe einer einfachen Beobachtungsmethode ein Modell dieser „scheinbaren“ Sonnenbahn. Mit dessen Hilfe lassen sich sowohl die Anfangsfragen wie auch weitere Fragen beantworten, z. B. wie lang die Sonne tagsüber zu sehen ist oder warum es am Äquator keine so lange Dämmerung gibt wie bei uns in Deutschland. Das Modell kann qualitativ sowohl für die Unterstufe als auch quantitativ für die Mittelstufe bzw. auch für die Kursstufe eingesetzt werden.
Fachgebiet(e): Astronomie
Bezug zu: Geowissenschaften, Mathematik, Physik
Thema: Mechanik, Positionsastronomie, Unterrichtsmittel, Kompetenzen, Lehr- und Sozialformen
Stichwort: Sonnenbahn, Tagbogen, Jahreszeiten, Horizontsystem, Morgenweite, Abendweite, Kalender, Sonne, Erde, Kreisbahn, Rotation, Bezugssystem, Sphärische Geometrie, Himmelsrichtungen, Einzel- und Gruppenarbeit, Modell, Modellbau, Beobachtung, Diskussion
Die Raumsonde DART bei Didymos
© ESA
Können wir tatsächlich durch einen Beschuss eines Himmelskörpers von Außen seine Bahn signifikant ändern? Diese Fragestellung taucht immer wieder im Zusammenhang mit Asteroiden auf, die sich auf dem Weg in Richtung Erde befinden. Dieser WIS-Beitrag beleuchtet den bevorstehenden Versuch der ESA, den Mond des kleinen erdnahen Asteroiden Didymos durch einen künstlichen Einschlag zu beeinflussen.
Fachgebiet(e): Astronomie
Bezug zu: Mathematik, Physik
Thema: Mechanik, Planeten
Stichwort: 2. kosmische Geschwindigkeit, 3. Keplersches Gesetz, Asteroiden, Impulserhaltungssatz, kinetische Energie, Lesen von Fachtexten, potentielle Energie, Schwerpunkt, Suchen von Informationen, unelastischer Stoß, Zentralkraftfeld, Zusammenfügen von Teilproblemen
Asteroid 2010 JL33
© NASA / JPL-Caltech
Inhalte sind oftmals interessanter, wenn die Verpackung stimmt! Also warum nicht einmal eine wissenschaftliche Beobachtungssequenz, bestehend aus Fotos, als Film darstellen?
Fachgebiet(e): Astronomie, Physik
Bezug zu: Geowissenschaften, Kunst
Thema: Kleinkörper, Positionsastronomie, Sterne
Stichwort: Filmen, Asteroiden, Mond, Sonne, Mondphasen, Sonnenflecken, Sonnenuhr, Schatten, Großer Wagen, Polarstern, Schatten, Globus, Fotografie
Stern mit starkem Magnetfeld
© Sterne und Weltraum 06/2010, P. Marenfeld und NOAO / AURA / NSF
Wir werden zusammen mit den Schülern auf den Spuren der beiden Astronomen wandern und am Ende selbst aus den Rohdaten der über das Internet zugänglichen Himmelsüberwachungssystem bzw. Messdaten der Autoren eine Lichtkurve des Doppelsterns erstellen und interpretieren.
Fachgebiet(e): Physik, Astronomie
Bezug zu: Mathematik
Thema: Kompetenzen, Lehr- und Sozialformen, Unterrichtsmittel, Astropraxis
Stichwort: Fachmethoden - Messreihenanalyse, Sonnenflecken, Polynom-Fitting, Messreihenanalyse, Messdaten, Lichtkurven, Kommunikation - Lesen von Fachtexten, Gruppenarbeit, grafische Lösungen, Fachwissen - Lösen von Aufgaben am Computer, Sternflecken
1 | 2
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN